Raumnahme

Für die Zuschauenden war sie wohl etwas verstörend: Diese performative Auseinandersetzung mit „Raum“ im Rahmen der kritischen Einführungswochen an der Uni.

Wie viel Raum kann ich mir nehmen, wo beginnt die Zone der anderen? Von den minimalen Ausmaßen meines Körpers nahm ich mir immer mehr Raum, teilweise übergriffig, bis ich wieder in meinen Ursprungszustand zurückkehrte.

← Vorheriger Beitrag

1 Kommentar

  1. Salü Salü Salü Sophia,

    Schauburg – ich bin mir nicht mehr so sicher, welch Filmrolle entstaubt wurde, aber das wir galant einen schönen Spaziergang im Clara – Zetkin Park unternahmen und wir beide uns hinterher irgendwo nicht mehr in Sichtweite verlaufen haben.

    Das Handy verlor sich, der Laptop auch, mit beiden viele Daten, die in unserer heutigen Gesellschaft ja mehr eine Form von attraktiver Erscheinungen für die Statistiker sind.

    Vielleicht erinnerst du dich, wenn du eine kleine Zeitreise in dir unternimmst.

    Merci

    Filou =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.